LOKOMOTIONSTHERAPIE

Die klassische Mobilisierung von Patienten mit Gehstörungen findet in der Regel im Gehbarren statt. Der Patient kann sich mit den Armen auf den Holmen des Barrens aufstützen und so ein paar Schritte gehen. Bei der Verwendung eines Laufbandes und gleichzeitiger Entlastung des Körpergewichtes, können die Patienten die bis zu 20-fache Gehstrecke zurücklegen. Die Trainingserfolge zeigen sich nicht nur in der Verbesserung der Gehfähigkeit, sondern vor allem bei der Tonusregulierung, der Verbesserung der Bewegungswahrnehmung und -koordination sowie in der Erhöhung der muskulären Ausdauer.




LAUFBAND

Dieses speziell entwickelte Lamellen-Laufband aus der SPRINTEX-Linie Reha-Movements ermöglicht durch das integrierte Korsettsystem individuelle Entlastungseinstellungen für optimale Reha-Ergebnisse.
Es steht somit für professionelle und erfolgreiche Therapie- und Rehabilitationsmaßnahmen und ist ideal für die statische Lokomotionstherapie.

>>direkt zum Onlineshop<<


Zurück zu Gerätetraining
Diese Webseite speichert Cookies auf Ihrem Gerät. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Cookies in Ihrem Browser löschen
Diese Nachricht nicht mehr anzeigen.