Schlingentisch: Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates

In der Physiotherapie werden Behandlungen ausgeführt, die auf physikalischen Methoden basieren. Dazu zählt die Behandlung auf dem Schlingentisch. Bei der Schlingentischtherapie, die vor etwa 20 Jahren in Norwegen entwickelt wurde, werden Teile des Körpers in Schlingen gehängt und so unter Aufhebung der Schwerkraft entlastet. Auf diese Art sind Bewegungen möglich, die sonst nur eingeschränkt oder unter Schmerzen ausgeführt werden können. Was lässig aussieht, aktiviert dennoch die Muskulatur und stabilisiert die Gelenke, denn gerade durch die Instabilität des Seilsystems werden auch jene Muskeln angesprochen, die nicht willkürlich aktiviert werden können. Dieses Training hilft Ihren Patienten unter anderem bei Hüft- und Knieproblemen, bei Schulterschmerzen und auch bei Wirbelsäulenproblemen wie dem Bandscheibenvorfall.

Beabsichtigen Sie, die Schlingentherapie in Ihr Behandlungsangebot aufzunehmen oder möchten Sie Ihre Kapazitäten erweitern? Dann empfehlen wir Ihnen unser Schlingentischtherapie-Programm. Unsere Schlingentischgeräte sind besonders hochwertig verarbeitet, das garantiert nicht nur eine lange Lebensdauer, sondern auch Schutz und Sicherheit für Ihre Patienten.

Unser Angebot an Schlingentischgeräten und Zubehör umfasst zwei verschiedene Modelle, ein Deckenschlingengerät und ein Standschlingengerät. Beide Geräte verfügen über einen stabilen Rahmen und ein verchromtes Wellengitter. Für welches Modell Sie sich entscheiden, hängt auch von Ihren räumlichen Gegebenheiten ab. Geräteabmessungen und andere Informationen, die für Ihre Kaufentscheidung maßgeblich sein können, finden Sie in unserem Online-Shop für Therapeuten. Im Therapeuten-Shop können Sie außerdem die von Ihnen benötigten Schlingen und Seilzüge sowie weiteres Zubehör bestellen.

Für ein individuelles Training bei Störungen des Bewegungsapparates eignet sich auch das Programm Aktiv Sling. In unserem Online-Shop bieten wir ein praktisches Handbuch an, das Ihnen das Trainingskonzept vermittelt und die dazugehörigen Übungen anschaulich darstellt. Trainiert wird mit dem Rehape Sling-Trainer und dem SCHUPP Aktivsling. Genau wie bei der Schlingentischtherapie wird auch beim Aktivsling-Training der sensomotorische Reiz der Instabilität gezielt genutzt, um spezielle, sonst schwer ereichbare Muskelpartien zu aktivieren und die Körperstabilität insgesamt zu verbessern.

Die Schlingentherapie ist als ganzheitliches, schonendes Therapiekonzept weiter auf dem Vormarsch. Wir möchten Sie dabei unterstützen, diese Therapie zum Wohle Ihrer Patienten erfolgreich einzusetzen.